Simone Farner - © Swiss Design Awards Journal
X
02 May 2018

Simone Farner

«Seit langem liegt es mir am Herzen, eine bewuss­te, zeitgemässe Buchgestaltung aus einem geschlossenen Kreis von Kunst und Kultur herauszulösen und einem grösseren – auch «designfremden» – Umfeld zu­gänglich zu machen» meint, Simone Farner.

Seit 2013 arbeitet Simone Farner zusammen mit dem Hier und Jetzt — Verlag für Kultur und Geschichte in Baden und hat mit ihnen über 30 Bücher gestaltet, darunter auch «Das Stammertal» von Markus Brühlmeier, das 2016 als eins der Schönsten Schweizer Buch ausgezeichnet wurde. Zudem entwickelte Farner für den Verlag eine Buchreihe für Dissertationen, die wirtschaftliche Faktoren, funktionale Auflagen von einzigartigen Inhalten und visuelle Erkennbarkeit vereint. Das baukastenartige System verleiht der Buchreihe eine visuelle Präzision und kann sich optimal den Inhalten, vor allem Bildern und speziellen Textarten anpassen.

Farner, die den Studiengang Visuelle Kommu­nikation an der Hochschule der Künste Bern absolvierte, gestaltete 2013 das Signaletik-Konzept für die Klinik Hirlsanden. In diesem Bereich gewann sie vor Kurzem den Wettbewerb für die neue visuelle Identität des Musée des Beaux-Arts in Lausanne, welche sie kommendes Jahr vorstellen wird.

Simone Farner - © Swiss Design Awards Journal

Wie sieht deine Arbeitsumgebung aus? Wie wirkt diese Umgebung auf deine Arbeit und Produkte?
Mein Studio ist über einer Werkstatt, im Korridor hängen Bilder von Motorrädern, ich höre wie Kunden (meist Männer im Übergewand) kommen und gehen, sie brauchen einen neuen Auspuff oder Vergaser für ihr Auto. Manchmal riecht es nach Öl. Wir haben einen Balkon in den Innenhof mit ein paar kümmerlichen Pflanzen, meine Tische sind alle mintgrün und hinter mir wächst eine Monstera Deliciosa, ebenfalls grün. Wie sich das alles auf meine Arbeit auswirkt weiss ich nicht.

Simone Farner - © Swiss Design Awards Journal

Kannst du deinen Zugang oder Methodologie beschreiben?
Ich lese das Manuskript, versuche zu verstehen, suche nach der Abweichung, erfasse Inhalt, schaue mir die Bilder an, ordne, rede mit dem Autor, überlege, sortiere, schichte um, strukturiere, suche Schriften, hierarchisiere, fasse zusammen, betaste Materialien, stelle mir vor, entscheide. Trinke viel Tee.

Simone Farner - © Swiss Design Awards Journal

Was inspiriert dich? Kannst du ein Ereignis beschreiben das dich kürzlich inspiriert hat?
Wie die Blätter eines Strauches zueinander stehen, Felswände, unerwartete Kombinationen wie sich Menschen anziehen und dekorieren, industrielle Beschriftungen, kürzlich Flugblätter und Beschriftungen auf Indiens Strassen.

Simone Farner - © Swiss Design Awards Journal

You are using an outdated browser.
Please upgrade your browser to improve your experience.